SPRIND STARTET ‚IP-TRANSFER 3.0‘-PROJEKT

SPRIND startet eine Initiative, um neue Impulse für den Transfer von IP in wissensbasierte Ausgründungen zu setzen. Den Auftakt dazu bildete die Veröffentlichung eines Positionspapiers Ende April 2022.
Gemeinsam mit einer Gruppe von 12-15 Hochschulen und Forschungseinrichtungen will die Agentur neue Wege im IP-Transfer beschreiten. Gemeinsames Ziel ist es, schneller, effizienter und gleichzeitig rechtssicher, mehr sowie im Anschluss besser finanzierbare, wissensbasierte Ausgründungen aus den teilnehmenden Einrichtungen hervorzubringen.

Das Projekt versteht sich als Reallabor, in dem die Einrichtungen das im Positionspapier vorgeschlagene oder auch andere Modelle für einen effizienteren IP-Transfer entwickeln, ausprobieren und implementieren. Die teilnehmenden Einrichtungen verstehen sich hierbei als Experimentiergemeinschaft, vereint durch die Ambition, den IP-Transfer bei Ausgründungen grundlegend zu vereinfachen, zu beschleunigen und mit Blick auf den zukünftigen Erfolg des neuen Unternehmens zu gestalten.

Alle Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Deutschland sind eingeladen, über ein offenes Bewerbungsverfahren Interessensbekundungen für die Teilnahme an diesem Projekt einzureichen. In der Interessensbekundung soll zu folgenden Fragen Stellung genommen werden:

  1. Warum will Ihre Einrichtung am 'IP-Transfer 3.0' teilnehmen?
  2. Was will Ihre Einrichtung daraus mitnehmen?
  3. Worin besteht der Beitrag Ihrer Einrichtung zur Experimentiergemeinschaft?
  4. Was ist Ihr Beitrag zum Schritt aus der ‚Komfortzone'? Wie wollen Sie sich selbst als Einrichtung in dem Prozess (heraus-)fordern? Zu welchen ambitionierten Zielen wollen Sie sich verpflichten?
  5. Mit wie vielen Augründungen, auf die das im Positionspapier vorgeschlagene Modell der ‚virtuellen Beteiligung‘ angewandt werden könnte, rechnen Sie pro Jahr?
  6. Wie werden Sie in Ihren Bestrebungen von Ihrer Leitung (wissenschaftlich & administrativ) unterstützt?
  7. Mit welchen 'road blocks' rechnen Sie in diesem Prozess und wie planen Sie damit umzugehen?
  8. Wer ist Hauptansprechpartner:in in Ihrer Einrichtung für die Teilnahme an diesem Projekt und wer wird an den Arbeitstreffen teilnehmen?


Weiterführende Unterlagen zu den Bewerbungsmodalitäten finden Sie hier:
Dylan Gillis, Unsplash Dylan Gillis, Unsplash
Die Einreichungsfrist für die Bewerbungen endet am 21. Oktober 2022 um 24.00 Uhr.

Die Auswahl erfolgt auf Basis der eingereichten Unterlagen bis spätestens 2. November 2022. Das erste Arbeitstreffen soll am 8. November 2022 im Rahmen der FALLING WALLS Konferenz in Berlin stattfinden.