SPRIN-D Bundesagentur
für Sprunginnovationen

Heimat für
Radikale Neudenker:innen
Die Bundesagentur für Sprunginnovationen SPRIND schafft Räume, in denen Innovator:innen Risiken eingehen und radikal anders denken können: Mit einem unternehmerischen Umfeld, um Ideen in den Markt zu bringen, und Begeisterung für den Fortschritt, der nachhaltigen Nutzen bringt.
Wir

Filmporträt Sprind

Magazin

Buch: "Sprunginnovation"
Biontech Impfung
Benjamin List

SPRIND Podcast

Thomas Ramge spricht mit
Menschen, die Neues neu denken.
Der Buchdruck, Antibiotika und das Internet – das sind Innovationen, die unser Leben sprunghaft verändert haben. Doch was sind die Sprunginnovationen unserer Zeit? Wie entstehen sie? Und wer treibt sie voran? In unserem Podcast suchen wir gemeinsam mit Moderator Thomas Ramge nach Antworten auf diese Fragen und sprechen mit Menschen, die Neues neu denken.
Episoden
  • #19: Max Gulde

    41:40
    Wie lässt sich aus dem Weltraum heraus Wasser in der Landwirtschaft einsparen? Welche Rolle spielen dabei Satelliten mit Wärmebildkameras? Und warum werden diese Satelliten ab nächstem Jahr aus Freiburg kommen? Unser Host Thomas Ramge fragt: Den Pyhsiker Max Gulde, Research Fellow am Fraunhofer Ernst-Mach-Institut und Gründer des New-Space-Startups ConstellR.
  • #18: Sascha Friesike

    33:04
    Wie innovativ können große Organisationen sein? Wann müssen sie ihr Kerngeschäft kannibalisieren? Und unterliegen Manager:innen manchmal einem Innovationsfetisch? Unser Host Thomas Ramge fragt: Sascha Friesike, Professor für digitale Innovation an der UdK Berlin und Direktor des Weizenbaum-Instituts für die vernetzte Gesellschaft.
  • #17: Christian Miele

    40:31
    Ist die deutsche Startup-Szene wirklich innovativ? Gibt es zu viel Kapital für schlechte Ideen und zu wenig Geld für gute? Und brauchen wir eine europäische Tech-Börse? Thomas Ramge fragt: Christian Miele, Präsident des Bundesverbands Deutscher Startups und Wagniskapital-Investor.
  • #16: Dieter Willbold

    45:17
    Was passiert bei Alzheimer im Gehirn? Warum gibt es bisher keine wirksamen Medikamente? Und kann ein radikal anderer Ansatz endlich den Durchbruch bringen? Thomas Ramge fragt: Prof. Dr. Dieter Willbold, Professor für Physikalische Biologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Direktor des Instituts für Strukturbiochemie im Forschungszentrum Jülich und Gründer des Biotech-Startups Priavoid.
  • #15: Rebecca Saive

    41:14
    Wie lässt sich der Wirkungsgrad von Solarzellen deutlich erhöhen? Wie lernen US-Studierende das Gründen? Und sind die Arbeitsbedingungen für junge Forschende in Deutschland wirklich so schlecht wie oft behauptet? Thomas Ramge fragt Rebecca Saive, Professorin für Physik in Twente/Niederlande und Gründerin eines Solar-Startups.
  • #14: Bert Hubert

    37:15
    What can innovators learn from open source software development? Why are big companies not as good in innovation as they think? And how do secret services bring new technology into the world? Our hosts Thomas Ramge asks: Bert Hubert, geek, software entrepreneur and regulator of the Dutch secret services.
  • #13: Wolfgang Schleich

    44:34
    Wie funktioniert ein Quantencomputer? Was kann der besser als sein digitaler Kollege? Und wann kommt der erste Quantencomputer „Made in Germany“? Host Thomas Ramge fragt: Wolfgang Schleich, Direktor des Instituts für Quantenphysik der Universität Ulm und kommissarischer Direktor des Ulmer Instituts des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)
  • #12: Silke Rickert-Sperling

    42:15
    Welche Herzfehler sind genetisch? Wie hat das Human Genom Project die Medizin revolutioniert? Und warum gründen US-Studierende mehr Biotech-Startups? Thomas Ramge fragt: Silke Rickert-Sperling, Professorin für Cardiovaskuläre Genetik an der Charité Berlin und Health-Startup-Investorin.
  • #11: Benjamin List

    44:07
    Was ist eine perfekte chemische Reaktion? Hilft antiautoritäre Erziehung bei Sprunginnovationen? Und warum ist Chemie die wichtigste Technologie überhaupt? Unser Host Thomas Ramge fragt: Benjamin List, Direktor am Max-Planck-Institut für Kohleforschung in Mühlheim an der Ruhr.
  • #10: Dan Wattendorf

    45:18
    How does DARPA work? Can you force disruptive innovators to collaborate? And why is it sometimes better to walk alone? Our host Thomas Ramge asks: Dan Wattendorf, former innovation manager at DARPA and director of Innovative Technology Solutions at the Bill & Melinda Gates Foundation.
Wir

ÜBER UNS

Wir sind die neu gegründete „Bundesagentur für Sprunginnovationen“ (SPRIND) und unterstützen disruptive Innovationen. SPRIND-Gründungsdirektor ist Rafael Laguna de la Vera.

Wir schaffen Räume, in denen Innovator:innen Risiken eingehen und radikal anders denken können. Darüber hinaus gestalten wir ein unternehmerisches Umfeld, um Ideen in den Markt zu bringen.

Dafür machen wir „High Potentials“, auch kurz „Hipos“ genannt, in Forschungseinrichtungen, Universitäten und der Wirtschaft ausfindig und unterstützen sie vor, während und nach einer Gründung. Wir stellen funktionierende Teams zusammen, die Sprunginnovationen verwirklichen – also Produkte, Dienstleistungen und Systeme, die unser aller Leben spürbar und langfristig besser machen.

„Made in Germany 2.0“: Wir sorgen für Aufbruchsstimmung in Deutschland und Europa – und generieren gemeinsam einen volkswirtschaftlichen Nutzen, der bei uns entsteht und unseren Wohlstand in Zukunft sichert. Erste Projekte, die wir unterstützen, bringen europäische Lösungen in der Digitalisierung voran (Analogcomputer, Künstliche Intelligenz, Sovereign Cloud Stack, ein Projekt innerhalb von GAIA-X) oder beschleunigen bahnbrechende Innovationen in den Bereichen Life Sciences, Umwelttechnologien und Nachhaltigkeit.

Arbeiten Sie selbst an großen Ideen, Entdeckungen und Erfindungen für die Zukunft, die Antworten auf die immensen Herausforderungen unserer Zeit liefern und zudem volkswirtschaftlichen Nutzen in Deutschland und Europa stiften können? Hier können Sie uns Ihr konkretes Sprunginnovationsprojekt vorstellen.